Goodbye Deutschland – Bin ich fit für “die Auswanderer”?

Posted on 3. Juni 2010. Filed under: Indonesien |

Vor ein paar Tagen habe ich eine nette Anfrage von meinem Chef weitergeleitet bekommen. Eine Agentur fragte nach Deutschen, die in Indonesien leben und Lust haben bei der Fernsehsendung “Goodbye Deutschland – Die Auswanderer” mitzumachen. Würdet ihr mitmachen?

Ich weiß es nicht so recht. Es ist ein interessantes Angebot und könnte Spaß machen. Auf der anderen Seite ist es doch sehr persönlich und – entgegen einiger anderer Menschen – habe ich kein so großes Bedürfnis, unbedingt ins Fernsehen zu kommen. Man hat ein bisschen Bedenken, dass das Fernsehen die eigene Person falsch darstellt. Schließlich ist die Sendung nur unterhaltsam, wenn es spannende Ereignisse gibt. Persönliche Hochs und Tiefs sind angesagt. Es muss was passieren! Also wie spannend ist mein Leben hier? Bin ich ausgeraubt worden? Habe ich alles verloren? Ist mein Job futsch? Habe ich eine Bar aufgemacht? Da das alles nicht zutrifft, führe ich wohl eher ein Normalo-Leben hier, das für das Fernsehen heutzutage nicht ganz taugt. Meine tägliche Arbeit und netten Freunde mit denen ich gemütlich Essen gehe, unterbrochen von wirklich schönen Urlauben sind vielleicht nur spannend für Menschen, die mich persönlich kennen. Nicht so schlimm. Ich bin glücklich!

Dürfte ich überhaupt mitmachen? Schließlich bin ich nicht wirklich ausgewandert. Ich bin nur Gast in diesen Land für ein Jahr und habe es mir auch nicht bewusst ausgesucht. Mein Trainee Programm, an dem ich Teil nehme, gibt die Auslandsstation vor. Streng gesehen bin ich also kein Auswanderer und auch mein Chef nicht. Wir werden nach einer festen Zeit das Land wieder verlassen. Deutschland bleibt unsere Heimat. So genau nehmen es aber die Macher der Sendung nicht. In Deutschland haben wir öfter die “Auswanderer” gesehen, wo auch Menschen vorgestellt werden, die aus beruflichen oder schulischen Gründen nur für ein paar Monate bis Jahre im Ausland sind. Ich vermute es ist schwieriger als gedacht, Deutsche im Ausland zu motivieren, bei dieser Sendung mitzumachen. Trotz ihres Bekanntheitsgrads oder vielleicht genau deswegen?! Aus diesem Grund haben sie die Sendung ein bisschen erweitert und nehmen alle Deutschen im Ausland auf. Zumal gibt es in Indonesien gar nicht so viele Deutsche. Die Erfahrung in der Ferne ist was zählt!

Interessante Erfahrungen macht jeder im Ausland, vor allem am Anfang. Je länger man bleibt, umso mehr gewöhnt man sich an manche Gepflogenheiten. An andere Sitten will man sich nicht gewöhnen. Ich denke es macht einen großen Unterschied, ob man nur für einen begrenzten Zeitraum im Ausland ist oder sich für immer für ein anderes Land entscheidet. Die Motivation ist anders. Das Wissen am Ende wieder nach Hause zu gehen, macht viel aus!

Natürlich muss man nicht für immer im Auswanderungsland bleiben. So wie man auswandern kann, kann man auch wieder zurückwandern. Das zeigt die Fortsetzungssendung der Auswandererserie sehr anschaulich: “Die Rückkehrer”. Einigen Menschen gefällt es nach gewisser Zeit doch nicht so gut im neuen Land und sie stellen fest, dass Deutschland gar nicht so schlecht war. Vor allem das Sozialsystem in Deutschland ist weitaus besser, als in den meisten anderen Ländern in denen man z.B. selbst für die Rente vorsorgen muss. Nur erscheint es vielen Deutschen im Alltag nicht so. Manchmal werden die Herausforderungen in fremden Ländern einfach unterschätzt oder das Leben im Zielland nicht gründlich genug recherchiert und vorbereitet.

Würdet ihr auswandern? Für immer? Was wären eure Gründe? Ist Deutschland nicht gut oder andere Länder einfach schöner? Für die große Liebe? Wegen dem Klima? Beruflichen Chancen? Was sind eure Traumauswanderungsländer?

Für mich kämen nur wenige Länder in Frage, die Deutschland das Wasser reichen können. Es sind die westlichen großen Nationen, allen voran die USA. Ein Jahr habe ich ja auch schon während des Studiums in den USA gelebt. Dieses Jahr war aber kaum vergleichbar mit Indonesien. Die beiden Länder sind sehr unterschiedlich. Und da kann ich schon das erste Fazit ziehen: nichts ist so wie Deutschland. Manche Dinge wird man sehr vermissen, andere Dinge wird man im Gastland besser finden. Jeder muss für sich entscheiden, was ihm oder ihr am wichtigsten ist.

In Asien muss man sich auf jeden Fall auf Staus und einen anderen Verkehr einstellen. Auch ist das Essen grundlegend anders. Da hört es schon für viele auf, denen die deutsche Wurst und das feste Brot sehr wichtig sind. Grosse Unterschiede machen auch die Kultur und Lebensweise der Menschen aus. Deutsche Tugenden wie Pünktlichkeit, Ordnung und eine direkte, ehrliche Art findet man in Jakarta nicht so oft. Klar gibt es Ausnahmen, aber die meisten Menschen hier sehen die Zeit und genaues Arbeiten als nicht so kritisch an. Getreu dem Motto: Morgen ist auch noch ein Tag! Das ist nicht unbedingt negativ. Manche Deutsche könnten auch etwas entspannter sein. Hier ist man gewohnt zu warten, z.B. im Stau. Warten muss man auch auf eher unangenehme Nachrichten. In Asien ist Höflichkeit sehr wichtig. Schlechte Nachrichten werden deshalb nicht gerne überbracht oder vermieden. Man bekommt oft auch nur ausweichende Antworten. Vor allem im Arbeitsleben ist das manchmal schwierig. Allerdings hat Merck hier wirklich hervorragende Mitarbeiter, die ihre Arbeit sehr ernst nehmen! Ich muss sie an dieser Stelle ausdrücklich loben! Die Zusammenarbeit funktioniert super! Natürlich muss man auch ein paar Regeln beachtet. Die Indonesier auf der Strasse sind oft anders und in manchen Situationen ist man einfach frustriert.

Wenn man in Deutschland aufgewachsen ist, wird man automatisch immer alles mit dem Gewohnten vergleichen. Auch unterbewusst. Die USA z.B. sind Deutschland sehr viel ähnlicher als Indonesien. Hier hingegen gibt es aus meiner Sicht leider viele Dinge, die ich nicht akzeptabel finde. Dazu gehören z.B. der konstante Smog und die wenigen Gleichgesinnten. Deshalb würde ich nicht nach Indonesien auswandern. Auf dem Land ist es zwar sehr viel schöner als in der Stadt, allerdings existiert die einzig vernünftige Infrastruktur nur im großen Jakarta. In anderen asiatischen Städten wie Singapur hingegen lebt man bereits sehr westlich.

Insgesamt fehlt mir die Motivation auszuwandern. Ich mag Deutschland. Ich lebe gerne dort. Wenn man in einem Land aufgewachsen ist, sieht man es wohl immer als seine Heimat an. Ich denke, dass jeder sich über seine Nation von Zeit zu Zeit ärgert. Das ist normal. Und auch nötig, um etwas zu verbessern. Zeitweise kann ich durchaus in einem anderen Land leben. Das ist interessant und man erlebt etwas. Am Ende möchte ich aber doch immer wieder nach Deutschland zurückkehren. Natürlich kann sich so eine Meinung auch noch ändern… Ich muss zugeben, dass das gute Wetter hier unschlagbar ist! Ich bin kein Fan von Schnee und Kälte und könnte mich daran gewöhnen, in einem Land mit warmen Temperaturen zu leben. Für immer? Wir werden sehen😉

Make a Comment

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: