Lombok – Die Schildkröteninsel

Posted on 20. Juni 2010. Filed under: Ausflüge |

 

Nur Strand, unser Hotel und ein paar Fischer

Eine weitere Trauminsel in Indonesien ist Lombok. Sie liegt östlich von Bali und erlangt langsam mehr Popularität. Es ist die perfekte Insel, um einen entspannten Urlaub am Meer zu verbringen. Die Buchten mit hellem oder dunklem Sand sind einfach traumhaft.

Traumstrand

Man kann auch aktiv werden und den 3700 Meter hohen Rinjani besteigen. Er ist der zweithöchste Berg Indonesiens und wie die meisten, ein hin und wieder aktiver Vulkan. In einem großen Ausbruch stürzte die Spitze in sich zusammen. Nun findet man einen Kratersee und einen kleinen Kegel in der Caldera vor. Wenn man den Rinjani von der Küste aus sieht, wirkt er unglaublich hoch. Er dominiert den kompletten Norden der Insel. Um ihn zu besteigen braucht man zwei Tage. Wir hatten vor, eine Inselrundfahrt zu machen, die über einen Pass führt, von dem aus man den Rinjani gut bestaunen kann. Leider regnete es an diesem Tag so sehr, dass wir die Tour verkürzten. Auf Lombok zieht sich die Regenzeit oft noch ein bisschen länger hin als auf Java. Es regnete eigentlich jeden Tag. Glücklicherweise aber nur kurz und heftig nachmittags oder abends und so hatten wir trotzdem ein paar schöne Tage auf Lombok. 

Der gezackte Krater des Rinjani

Statt der Rundfahrt besuchten wir die Hauptstadt und den größten hinduistischen Tempel der Insel. Auf Lombok leben Hindus, Christen und Moslems friedlich nebeneinander, im Gegensatz zu anderen Inseln wie Sulawesi. Dort kommt es leider immer wieder zu Kämpfen zwischen fanatischen Gruppierungen. Einige der Hindus auf Lombok kommen von Bali, denn die früheren balinesischen Königen eroberten auch ihre Nachbarinsel. Die Tempel sind allerdings in Sachen Schönheit nicht zu vergleichen. Lombok war schon immer spärlich besiedelt, deshalb ist die Natur die größere Sehenswürdigkeit.

Affen im Dschungel von Lombok

Größter Hindutempel auf Lombok

Im Gegensatz zu Bali und den westlichen großen Inseln, herrscht auf Lombok eine trockenere Vegetation. Natürlich gibt es auch dort den allgegenwärtigen Dschungel, aber er setzt sich etwas anders zusammen. Auch auf Lombok wird Reis angebaut. Er wächst so gut, dass man ihn drei Mal pro Jahr ernten kann. Da die Bevölkerung nicht so groß ist, wird erheblich Überschuss produziert. Ein weiterer Exportschlager sind Perlen. Besonders goldene und silberne Salzwasserperlen werden hier gezüchtet.

An klaren Tagen sieht man wie nah Bali ist

Landschaft auf Lombok

Weltweit ist Lombok noch nicht so bekannt, deshalb gibt es nur wenige internationale Hotels. Das macht aber nichts. Es ist alles sehr ruhig und gemütlich. Unser Hotel lag in einer kleinen Bucht. Man konnte ganz allein am Strand einen Spaziergang machen. Die Ruhe und Einsamkeit war beeindruckend. Ein Urlaub wie aus dem Bilderbuch.

Einsame Spaziergänge

Spezialität: junge Kokosnuss

Pool mit Blick auf das Meer

Da man nach ein paar Tagen am Strand, doch ein bisschen Abwechslung braucht, gingen wir zum Tauchen und erkundeten die kleinen Inseln vor der Küste (auf Indonesisch: Gili). Dort erlebten wir dann das wahre Paradies! Mehr davon in meinem nächsten Blog.

Im Paradies angekommen

Kleine Schildkröten

Unser Hotel hatte ebenfalls etwas Besonderes für uns. Rund um Lombok leben Meeresschildkröten. Durch den Menschen sind einige ihre Brutplätze bedroht. Deshalb hat das Hotel eine kleine Aufzuchtstation in denen die Schildkröten so lange leben, bis sie etwas größer sind. Dadurch haben sie eine bessere Überlebenschance, wenn sie später auf sich allein gestellt sind. Die Hotelgäste können diese Aktion unterstützen und dürfen dafür eine Schildkröte in die Freiheit entlassen. Wir hatten Glück und konnten zwei kleine Reptilien dem Meer übergeben.

Infos des Hotels zur Unterstützung der Schildkröten

Zwei Schildkröten auf dem Weg ins Meer

Sie waren nur in paar Zentimeter groß. Später beim Tauchen sahen wir dann ihre großen Verwandten, die bis zu einem Meter groß werden. Eine so große Schildkröte im Riff zu sehen war beeindruckend! Wir haben respektvoll Abstand gehalten. Schildkröten haben ein kräftiges Maul.

Meine Babyschildkröte wollte erst nicht so recht krabbeln

Von der Brandung hin und her gewirbelt

Endlich auf dem Weg ins große, weite Meer!

So sehen sie aus, wenn sie älter sind

Unter diesem Baum brütet die Sonne schon die nächsten Eier aus

Nicht nur wegen der wunderschönen Insel war dieser Urlaub ein besonderer. Es war auch der letzte Urlaub den ich mit Benjamin hier verbracht habe. In ein paar Wochen ist meine Zeit in Indonesien zu Ende und ich gehe wieder nach Deutschland zurück. Der Urlaub auf Lombok war deshalb ein toller Abschied von den Trauminseln Indonesiens. Ich kann sie euch nur wärmstens empfehlen!

Make a Comment

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Eine Antwort to “Lombok – Die Schildkröteninsel”

RSS Feed for Katharina in Indonesia Comments RSS Feed

Toller Beitrag, da wird man neidisch


Where's The Comment Form?

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: