Kurz vor dem Tod…

Posted on 31. Mai 2010. Filed under: Indonesien |

Und schon wieder ist Jakarta einem Verkehrsinfarkt erlegen. Sie hat es gerade so überlebt….

Wieder ein Montag an dem ich ewig im Auto saß. Traurige Bilanz heute: 2 Stunden für eine Strecke von normalereise 30 Minuten. Jetzt bin ich gestresst und musste das Tennisspielen ausfallen lassen. Wenigstens hatte ich neue Musik auf meinem iPod.

Und was war der Grund? Das Übliche. Fehlende Ampeln, schlechte Verkehrsführung, egoistische Autofahrer und einfach zu viele Fahrzeuge auf der Straße. Wie soll das nur enden?

Dazu ein paar Zahlen. Laut einem Zeitungsartikel sind mehr als 2 Millionen 4-rädrige Fahrzeuge und 7,5 Millionen Motorräder in Jakarta registriert. Das schockierende ist allerdings die Zuwachsrate: Pro Tag kommen 240 Autos und 890 Motorräder dazu! Unglaublich, aber spürbar. Das Straßennetz expandiert nur mit 0.01 % pro Jahr. Wie es in 5-10 Jahren hier aussieht mag man sich gar nicht vorstellen. Der Verkehr wird zu bestimmten Zeiten vollständig erliegen. Ich bin froh, dass ich das nicht miterleben muss.

Die Fehler sind offen sichtbar. Die Strassen zum Beispiel in Kemang, meinem westlichen Stadtviertel, sind relativ klein. Trotzdem werden gerade 4 neue Hochhäuser gebaut a 30 Stockwerken. Die Zufahrtsstrassen werden nicht angepasst. Es ist klar, dass es früher oder später ein Problem gibt. Es gibt große Pläne für Züge und einen Monorail, aber das scheitert jedes Mal an der Finanzierung.

Das Bevölkerungs- und Wohlstandswachstum von Jakarta verursacht das steigende Verkehrsaufkommen. In Indonesien gibt es eigentlich nur eine Metropole. In Jakarta sind alle westlichen und großen Firmen angesiedelt. Deshalb ziehen viele Menschen vom Land in die Stadt, weil die Chance auf ein höheres Einkommen größer ist. Durch den steigenden Wohlstand können sich immer mehr Leute ein Motorrad leisten und immer mehr, die ein Motorrad besitzen, auch ein Auto leisten. Somit werden es immer mehr auf der Straße.

Das eigentliche Problem sehe ich aber bei der Regierung. Es gibt durchaus gigantische Metropolen, die fähig sind noch mehr Menschen täglich quer durch die Stadt transportieren. Sie haben ein U-Bahnsystem und Monorails. Eine abgestimmte Verkehrsplanung. Die indonesische Regierung dagegen hat das Problem entweder nicht erkannt, ist unfähig oder ihr ist es nicht wichtig genug. Ich vermute eher letzteres. Durch den Aufbau eines tollen Verkehrsystems wird man nicht berühmt, zumal ist es anstrengend und kostet Geld. Deshalb vermeidet es wohl jede Regierung. Einfach aussitzen. Das ist sehr schade. Ich hoffe es kommt bald ein Politiker, der das Thema mal anpackt. Ich bin gespannt wie die Stadt sich entwickelt. Eines Tages werde ich bestimmt wieder zurückkommen, um zu sehen was aus meinem Jakarta geworden ist.

Artikel Verkehrszunahme

Make a Comment

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Mai 2010
    M D M D F S S
    « Apr   Jun »
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31  

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: