Eyjafjallajökull – Aktive Vulkane gibt es auch in Europa

Posted on 17. April 2010. Filed under: Indonesien |

Aus meiner Sicht ist nun am andern Ende der Welt ein Vulkan ausgebrochen. Trotzdem hat man es heutzutage auch hier mitverfolgen können, wie der Eyjafjallajökull erneut ausgebrochen ist und seine Aschewolke gerade den europäischen Kontinent erreicht. Die Eruptionen begannen bereits am 20. März, als sich eine Spalte im Berg öffnete und seitdem Lava austritt. Am 14. April folgte ein Ausbruch bei dem Asche und Eispartikel in die Luft geschleudert wurden. Von Indonesien aus gesehen, schein Island wirklich am andern Ende zu liegen. Das Klima könnte nicht unterschiedlicher sein. Gletscher und ewiges Eis. Gleichzeitig sind sich die Inseln aber sehr ähnlich.

Eyjafjallajokull Gletscher und Vulkan

So wie viele Inseln Indonesiens, ist Island vulkanischen Ursprungs. Während Indonesien am pazifischen Feuerring auf der eurasischen Kontinentalplatte an der Grenze zur indo-australischen liegt, befindet sich Island genau auf dem nördlichen mittelatlantischen Rücken. An dieser Kante entfernen sich die nordamerikanische und die eurasische Kontinentalplatte ca. 2 cm jährlich voneinander. Da an dieser Stelle die Erdkruste aufreißt, kommt es zu vulkanischen Aktivitäten. Island ist Produkt der dort aufsteigenden Magma. Da das Gestein aus dem Erdinneren immer weiter nachfließt, bricht Island aber nicht auseinander, sondern ist durchzogen von unzähligen aktiven Vulkansystemen. Islands höchster Berg ist aber nur knapp 2000 Meter hoch, während es in Indonesien Vulkane gibt, die mehr als 3500 Meter erreichen. Das liegt daran, dass die indonesischen Vulkane durch Subduktion entstehen (eine Kontinentalplatte schiebt sich unter die andere) und deshalb immer an der selben Stelle die Lava austritt. Unter Island bewegen sich die Platten aber auseinander und so wird Island immer größer, wenn auch flach. Vor allem im angrenzenden Meer gibt es viele Unterwasservulkane, die manchmal neue Inseln entstehen lassen.

Island auf dem mittelatlantischen Rücken

Durch die Lage im hohen Norden ist das Klima auf Island anders als das tropische Indonesien. Viele Vulkane sind von gigantischen Gletschern überzogen. Der Vatnajökull ist z.B. Europas größter Gletscher gemessen am Volumen. In Indonesien dagegen werden die Vulkane höchstens von der schnell wachsenden Vegetation überwuchert, aber nur wenn sie nicht mehr aktiv sind.

Ausbruch des Eyjafjallajökull

Wenn ein Vulkan in Indonesien wie z.B. der Krakatau ausbricht, fließen manchmal Lava oder es werden Gestein und Asche in die Luft geschleudert. Anschließend kann es passieren, dass die Magmakammer einstürzt. Dies verursacht Erdbeben oder, wenn der Vulkan im Meer liegt, Erdrutsche unter Wasser. Beides resultiert in Tsunamis, die die Inseln überrollen, falls der Ausbruch besonders stark war.

Auf Island gibt es ebenfalls Probleme mit Wasser, wenn ein Vulkan ausbricht. Allerdings aus anderen Gründen. Da viele Vulkane von Gletschern bedeckt sind, muss sich die austretende Magma erst einen Weg durch die 200 Meter dicker Eisschicht fressen. Wenn die Hitze großflächig das Eis abschmilzt, schwellen die Gletscherläufe schlagartig an und Wasserdampf steigt auf. Grosse Mengen Wasser bahnen sich ihren Weg in die Täler. Wenn Gletscherseen aufgerissen werden, kommt es zu gigantischen Fluten. Diese Wassermassen sind die eigentliche Gefahr für die Bewohner Islands. Die Berührung der heißen Lava mit dem Eis sorgt außerdem für Explosionen. Beim aktuellen Ausbruch wurden wieder viele Menschen evakuiert. Inzwischen sind einige Strassen von den Fluten weggeschwemmt oder wurden absichtlich aufgerissen, damit das Wasser besser ablaufen kann.

Aufgerissene Strasse

Für den Flugverkehr Europas wird nun die Aschewolke zur Gefahr. Viele Flughäfen im Norden mussten bereits den Betrieb einstellen. Zu groß ist die Gefahr, dass die Asche und Eispartikel in den Triebwerken zu Glas schmelzen und sie verstopfen. Auch wenn ich am andern Ende der Welt sitze, bin ich betroffen. Benjamin fliegt heute nämlich wieder nach Hause. Er soll Sonntag früh in Frankfurt landen. Da der Flughafen bereits gesperrt werden musste, hoffen wir, dass es nicht zu lange sein wird. Wir werden also die Presse aufmerksam weiter verfolgen.

Ascheauswurf und Rauchwolke

Nicht nur im entfernten Indonesien gibt es Vulkane. Auch in Europa sind einige aktiv. Meine Eltern machten vor einem Jahr eine Reise zu den italienischen Vertretern. Eine spannende Tour. Auf meiner Reisewunschliste steht Island auch sehr weit oben. Nach der tropischen Hitze reizt mich nun das andere Extrem!

http://www.stern.de/reise/service/aschewolke-laehmt-europa-ausgeflogen-1559082-photoshow.html

Make a Comment

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: