So einfach ist Indonesisch!

Posted on 12. März 2010. Filed under: Indonesien |

Mal wieder was zur Indonesischen Sprache. Ich bin immer noch oft amüsiert wie einfach Indonesisch ist, wenn man Deutsch und Englisch kann.

Der Klassiker: Taksi

Man schreibt es einfach wie man es auch spricht. Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht?! Taxi wurde bei uns direkt übernommen und nicht eingedeutscht. In Indonesien sehr wohl. Genauso wurden einige andere Wörter einindonesischt.

Mein Favorit: Kwalitas

Na kommt ihr drauf? Qualität natürlich!

Benjamins Favorit: Eksekutif

Erinnert mich ein bisschen an so manchen Vorschlag, die Deutsche Sprache zu reformieren: Einfach schreiben wie man spricht. Nicht immer dieses Entscheiden, ob ‚f‘ oder ‚v‘ und ‚ß‘ oder ’ss‘. Auch gibt es keine doppelten Buchstaben oder versteckten ‚ie‘ und ‚h‘. Man muss allgemein nicht so auf die Betonung achten. Sie ändert die Bedeutung des Wortes nicht wie z.B. im Thailändischen. Man kann also in kein Fettnäpfchen treten, wenn man die Aussprache noch nicht so beherrscht🙂

Viele Wörter sind dem Deutschen sehr ähnlich und bekommen einfach eine andere Endung: Polisi, informasi, Universitas oder Lampu. Andere Wörter klingen sehr ähnlich: Handuk (Handtuch), Apotik, Kelas (Klasse), Setasiun (Station), Tas (Tasche).

Wenn man auch Niederländisch kann, versteht man noch mehr, denn Indonesien war viele Jahre eine niederländische Kolonie. Aus dieser Zeit kommen modernere Begriffe wie Mobil (Auto), Motor (Roller/Motorrad), Knalpot (Auspuff) oder Kopeling (Kupplung).

Wörter aus der neueren Zeit wurden meist einfach aus dem Englischen übernommen. Wenn ich den Leuten in unserer IT-Abteilung zuhöre, verstehe ich fast alles, weil einfach keine Wörter für Laufwerk (Drive) oder Datei (file) definiert wurden. In der Buchhaltung oder dem Controlling gibt es schon eigene Wörter für Einnahmen und Ausgaben, Steuern, etc. Die lerne ich noch. Zahlen sind glücklicher Weise kein Problem – das Wichtigste im Controlling😉

So schwer ist Indonesisch doch gar nicht oder?! Leider beschränken sich die einfachen Wörter nur auf bestimmte Bereiche des Lebens. Die meisten Verben sind grundlegend anders, z.B. gehen = jalan, wollen = mau, müssen = harus. Man muss doch noch eine ganz Menge lernen. Allerdings ist die Wörtervielfalt, wie man sie im Deutschen hat, nicht so groß. Besonders fällt es auf, wenn man englische Filme mit indonesischen Untertiteln sieht. Die Übersetzungen für viele Ausdrücke sind oft sehr ähnlich. Egal ob very good, fine, great oder perfect – alles ist bagus!

Zum Schluss noch ein kleines Rätsel: Was bedeutet Kulkas?

Make a Comment

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Eine Antwort to “So einfach ist Indonesisch!”

RSS Feed for Katharina in Indonesia Comments RSS Feed

Ha, es gibt Wikipedia auf Indonesisch!
Guckst Du hier: http://id.wikipedia.org/wiki/Halaman_Utama

Da ist auch der kulkas drinnen.
bagus!


Where's The Comment Form?

Liked it here?
Why not try sites on the blogroll...

%d Bloggern gefällt das: